Afrika Kultur und Wohlfahrt e.V

Integration und Entwicklungshilfe

 

 

Konzept zur Lernförderung von Kindern und Jungenlichen

 Die sozialraumorientierte Besdarfsermittlungen an der Schulen und bei Familien haben gezeigt, dass hier ein große Handlungsbedarf bezüglich der Förderung von Kindern im Bereich Bildung, Kultur und Integration besteht. Lernförderung umfasst das Erlenen von selbtständigem und eingenmotiviertem, zielführendem Lernverhalten und nur zu geringen Anteilen die fachspezifische Förderung.

 Angebote der Lernförderung werden vorrangig in Koorperation mit den Schulen umgesetzt,an denen  diesbezüglich ein konkreter Bedarf festzustellen ist.

Ziele

 Erlangung eines ausreichenden bzw. höheren  Leistungsniveaus

  • Entwicklungschancen von Schulkindern zu verbessern.
  • Die Förderung von Kindern aus sozial schwachen und bildungsfernen Familien.
  • Transparente Elternbeteiligung, um einen Transfer in häuslichen Rahmen zu ermöglichen.

 Angebotsstruktur

 ·         Die Lernförderung findet außerhalb der Unterrichtszeiten innerhalb der Schulwoche statt. Die Verteilung wird den Bedürfnissen der Schüler/Innen entsprechend vorgenommen

·         Das Angebot findet in Lerngruppen statt und wird von qualifizierte Lehrkräfte durchgefuhrt.

·         Die Schüler/Innen sind dazu angehalten, regelmäßig an dem Angebot teilzunehmen, sodass sich eine stabile Gruppenkonstellation ergibt. 

Inhalte und Methoden

 Inhalte, Intensität und Dauer der Förderung  werden indivuell auf der Bedarfen der Kinder des Kleingruppensettings abgestimmt.

 Erlenen von kooperativem Verhalten in der Gruppe (an Regeln halten, Abwarten können, Rücksichtnahme, Zusammenarbeit mit anderen ect.)

Vermittlung und Einüben von Lernstrategien und Lernmethoden.

Elterneinbindung in die Lernförderung


 

 Personelle und räumliche Ressourcen

 Einsatz von Fachkräften ( LehramtsstudentInnen /LehrerInnen), möglichst mit spezifichen Kenntnissen im Berich Lerförderung.

Die Lernförderkräfte arbeiten auf Honorarbasis, je nach Qualifikation zu unterschiedlichen Studensätzen.

Zur Durchführung werden Räumlichkeiten des Vereins oder Kinder- und Jugeneinrichtungen  genutzt.

 Förderplangespräche

 Es finden zu Beginn und Ende der Lernförderung, mindestens jedoch halbjählich, Förderplansgespräche zwischen Lehrpersonal,Förderfachkraft und nach Möglichkeit mit den Eltern statt.

Die Evaluation erfolgt durch Dokumentation der Förderplanung und erreichten Lernfortschritte.